The Vertical Green Company

Floriade 03-04-2012


Please visit our webshop:

and for latest news:
Floriade and Keukenhof 2012

The Vertical Green Company is specialised in designing, growing, installing and maintaining soilless living walls or hanging gardens. With our 90 / goº Green ® system we can create impressive green structures in locations where previously this was thought not possible.



Neu: Hängende Gärten


Auch im Agrarsektor sind die Kunstharzhersteller kreativ unterwegs.
„Wir machen es möglich, dass ein Garten an einer Hauswand hängt!“ „Vertikale Gärten“ nennt sich der Unternehmenszweig, der sich mit der Begrünung von Mauern und Schutzwällen beschäftigt. „Hier arbeiten wir mit Landschaftsgärtnern und Architekten zusammen“.

Download: Fytowall brochure 2009
Fytowall brochure page 1 - 2009Fytowall brochure page 2 - 2009








































25th. en 26th. February 2009, Fytowall - 90° green - green indoor wall at Gatwick Airport (UK)

Fytowall - 90 green - the vertical green companyFytowall - 90 green - the vertical green company













90 green

First 90° green - Fytowall in Netherlands 23-09-08


This site is presently under construction


  • Our concept: Patented





Vertical Garden - Office:
90° green - Fytowall

90 Green - Fytowall office Holland 11-12-08














Hydroponisches Modulsystem mit Schaum-Substrat


Die Fytowall ist eine gerasterte Modulfassade nach dem Prinzip der hydroponischen Kultivierung.
Als Substrat dient eine in ein Geotextil verpackte Schaumstoffplatte mit der Modulgröße von 500/1000/150 mm bei einer Gesamt-Einbautiefe von 230 mm. Die Unterseite der Module ist mit einem Dränvlies versehen.
Die Pflanzen werden in kleine Löcher im Schaum eingesetzt. Ein vollständig gesättigtes Fytowall-Modul mit 0,5 m2 Fläche wiegt ca. 44 kg ohne Unterkonstruktion. Die Platten sind in ein verzinktes Metallgitter eingefasst, das an der Unterkonstruktion befestigt wird.

Die Zuleitung der Bewässerung ist in die horizontale Blende oberhalb der obersten Modulreihe integriert, die Leitungen mit der Tröpfchenbefeuchtung von kleinerem Durchmesser verlaufen oberhalb jeder Modulreihe.
Am unteren Rand einer Wand wird überschüssige Flüssigkeit in einer Rinne aufgefangen. Für den Wasseranschluss und die Nährstoffaufbereitung sollte ein Platz von 1 m3 in unmittelbarer Nähe vorge¬sehen werden. Der Wasserverbrauch liegt im australischen Hochsommer bei ca. 5 l/ m2, im Winter bei 2 l/ m2. Wird das System als Kreislauf an ein Regenwasserauffangbecken angeschlossen, darf es auch in Perioden der Wasserknappheit eingesetzt werden.

Die Paneele sollten einmal pro Woche auf ausrei¬chend Feuchtigkeit überprüft werden, die Nährstoffe sind einmal im Monat nachzufüllen.
Bei Austausch der Module wird eine Vorkultivierung der Pflanzen durch die Firma empfohlen. Für eine Fläche von 2 x 2 m gibt der Hersteller einen Richtpreis von 6000 australischen Dollar an – inklusive Unterkonstruktion, einführender Schulung und Versand.

Download: Hydroponisches Modulsystem mit Schaum-Substrat; Technik_FK


90° green, Living Logo, The Vertical Green Company - test growing facilities

The Vertical Green Company



Leider sind noch nicht al unsere Seiten auf Deutsch übersetzt. Besuchen Sie bitte unsere englischen Seiten für mehr Informationen über: